wp6b0eba53.png
wp93b90b47.png

© 2020 PC Connection

 

PC Connection

wp5d21bdc3.png

wpc63ffb79.png

wpf70e16c9.png

wp2c47935c.png

wpcdc67e63.png

wpd598eb7a.png

wp159f7355_0f.jpg
wp7ab2a891.png
* Einfache Eingabe
* Benutzervorgaben
* Versand mit KV Connect
wpbd5b19ba_0f.jpg
Erfassungsinstrumente der externen Qualitätssicherung (QS) sowie der Programmbeurteilungen (PB) im Rahmen der organisierten Krebsfrüherkennung werden durch eine detaillierte Beschreibung von Anforderungen durch das IQTIG spezifiziert. Folgende Vorgaben können in einer Spezifikation abgebildet sein:
   die Auslösung einer Dokumentationspflicht
   die Selektion oder Dokumentation von Daten
   der Datenexport und die Datenübermittlung
   die notwendigen Datenschutzmaßnahmen
Eine Spezifikation besteht aus Dateien für die technische Realisierung, Softwareprodukten zum Einsatz bei den Verfahrensteilnehmern und Dokumenten zur Erläuterung der Umsetzung.
Ziel der Spezifikationen ist eine identische Umsetzung der Vorgaben. Dies erhöht die Dokumentationsqualität und sorgt für ein höchstes Maß an Datenschutz.
Die PB-Spezifikationen für Leistungserbringer beschreiben verbindliche Vorgaben für die fallbezogene Dokumentation bei Leistungserbringern, die Leistungen im Rahmen der Programme zur organisierten Krebsfrüherkennung durchführen. Hierzu gehören neben niedergelassenen Vertragsärztinnen und -ärzten in Arztpraxen auch Vertragsärztinnen und -ärzte in entsprechenden Laboren.
QS-Darmkrebs
Software zur einfachen Datenerfassung und XML-Dokumentation für die Datenannahmestelle gemäß oKFE-RL
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 18. Juni 2020 beschlossen, die Vorgaben zur Dokumentation nach der "Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungs-programme" (oKFE-RL) zum 1. Oktober 2020 in Gang zu setzen. Der Beschluss tritt am Tag nach seiner Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft. Demnach sind die in der Richtlinie geregelten Vorgaben zur Leistungs-erbringerdokumentation ab dem 1. Oktober verpflichtend anzuwenden. Der Beschluss setzt auch die Voraussetzung der vollständigen Dokumentation zur Abrechnung der Leistung wieder ein. Am 5. Dezember 2019 hatte der G-BA beschlossen, die Dokumentationsvorgaben nach oKFE-RL ab dem 1. Januar 2020 befristet auszusetzen.